Platzregeln des Berliner Golf & Country Club Motzener See e.V. (Stand 2014)

Das Spiel beruht auf dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht auf andere Spieler zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Alle Spieler sollen sich diszipliniert verhalten und jederzeit Höflichkeit und Sportsgeist erkennen lassen, gleichgültig wie ehrgeizig sie sein mögen. Dies ist der wahre Geist des Golfspiels, der „Spirit of the game".

 

Weitere Regeln finden Sie auch auf golf.de !

 

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel:

Lochspiel  -  Lochverlust

Zählspiel   -  2 Strafschläge

 

1.  Aus (Regel 27-1) wird durch Zäune gekennzeichnet. 

Gleich , ob die Zäune als Platzgrenze dienen oder innerhalb des Platzes  liegen, sie bezeichnen „Aus“.

     

2.   Steine im Bunker (Regel 24-1)

Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse und dürfen gemäß Regel 24-1 entfernt werden.

 

3.   Unbewegliche Hemmnisse  (Regel 24-b) sind unter anderem die Entfernungspfosten an den Fairwayrändern, Bänke, Wegbegrenzungen wie z. B. die Absperrungen mit Tauen.

 

4.  Wege mit künstlich angelegter Oberfläche (z.B. Kies, Split, Rindenmulch, Kunststoffgitter) 

Nur in den Bereichen der Wege, in denen künstliche Oberflächen  aufgebracht oder eingearbeitet sind, kann Erleichterung nach Regel 24-b in Anspruch genommen werden.

 

5.  Boden in Ausbesserung (Regel 25)

Ist durch blaue Pfähle und/oder farbige Einkreisungen gekennzeichnet. Es muss gemäß Regel 25-1 Erleichterung in Anspruch genommen werden

 

6.  Neuanpflanzungen

Alle Anpflanzungen, die mit einem Stützpflock, einer Drahtverspannung oder einer Schutzbanderole versehen sind, gelten als Neuanpflanzung. Es muss gemäß Regel 24-2b verfahren werden, wenn der

Stand oder der Raum des beabsichtigten Schwungs dadurch behindert wird.

 

7.   Falsches Grün (Regel 25-3)

Am 5. Loch gilt Regel 25-3 für das jeweils nicht zum Spiel vorgesehene Grün.

 

8.   Entfernungsmesser  (Regel 14-3)(Grundsatzregelung)

Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, in dem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst.  Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können ( Z.B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw. ), so verstößt der Spieler gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist, ungeachtet ob die zusätzliche Funktion tatsächlich benutzt wurde. Neu ist, dass Smartphones jetzt auch offiziell bei Turnieren verwendet werden dürfen,  jedoch müssen diese komplett lautlos sein und ausschließlich nur als Entfernungsmesser benutzt werden. Ein Klingeln des Telefons führt zur Disqualifikation des Handybesitzers.


Hinweise:

  • Das Spielen mit Range Bällen auf den Plätzen des Berliner Golf & Country Club Motzener See e.V. ist strengstens untersagt und wird vom Spielausschuss mit Spiel- und Platzverbot bestraft.

  • Alle Entfernungsmarkierungen auf dem Platz sind Anfang Grün vermessen, die Angaben auf den Abschlagtafeln aber zur Mitte des Grüns.

  • Auf der Golfanlage des Berliner Golf und Country Club Motzener See e.V. darf ausschließlich mit Golfschuhen mit Softspikes (alternative spikes) gespielt werden. Die Kleiderordnung ist zu beachten.

  • Den Anweisungen der Marshals ist Folge zu leisten.

  • Sonderplatzregeln im Aushang oder in der Wettspielausschreibung gelten gleichermaßen.

  • Bitte beachten Sie immer die Spiel- + Wettspielordnung des BGCM ( s. Aushang ).

 

Etikette
Hunde sind auf der gesamten Anlage nicht gestattet. Ausgeschlagene Divots bitte wieder zurücklegen, Pitchmarken ausbessern und Bunker harken.